Schnell Abnehmen – schnelle Diäten: Aber auf Kosten der Gesundheit!

Wer sich vorgenommen hat schnell abzusehen, sollte sich dabei bewusst sein, dass das nicht immer unbedingt auch gesund ist. Schnelles abnehmen bedeutet häufig hungern oder sich mit diversen kalorienorientierten Diäten zu befassen, bei der jeder vernünftige Ernährungsberater die Hände über dem Kopf zusammenschlagen würde.

Schnell abnehmen, bedeutet auch, sich darüber bewusst zu sein, dass man auf vieles verzichten muss und das hinterher immer die Gefahr besteht, durch den Jo-Jo Effekt, nach Rückkehr zum früheren Essverhalten, wieder zu seinem „alten“ und unerwünschten Gewicht zurückfindet.

Machbar, aber wenig abwechslungsreich

Ein schnelles Abnehmen gewährleistet sich lediglich dadurch, dass man konsequent auf Fett verzichtet und es durch Obst und Gemüse, sowie Magerquark und Magerjoghurt ersetzt. Darüber hinaus sollte man darauf achten, dass man sehr viel trinkt. Und das über einige Wochen.

So kann man zwar innerhalb eines Monats in etwa 10 Prozent seines Gewichts verlieren, allerdings verliert man jedoch meistens auch schon nach sehr kurzer Zeit die Lust daran, da es sehr wenig Abwechslung beinhaltet.

Zusätzliche Vitaminzunahme wohl notwendig

Und man ist häufig auch dazu gezwungen, Vitaminpräparate einzunehmen, um den täglichen Tagesbedarf abzudecken, was entsprechend aussagt, dass es nicht optimal ist und man es auch nicht über einen längeren Zeitraum machen sollte. Die Gefahr des Wiederzunehmens ist natürlich danach besonders hoch, wenn man wochenlang auf Fett verzichtet hat und dann wieder ganz normal isst.

Daher ist und bleibt die sicherste Methode der Gewichtsreduzierung, eine konsequente und gesunde Ernährungsumstellung und dauerhafte Normalisierung des Essverhaltens. Zwar dauert es länger, bis sich die Umstellung auch deutlich auf der Waage zeigt, ist aber langfristig wesentlich gesünder und anhaltender.

[su_note note_color=“#f2f2f2″]

Die Fettlöserin – schnell abnehmen

Eine Anatomie des Abnehmens
Eine Anatomie des Abnehmens

Der Spiegel sagte, ich sei fett. Die Waage sagte: Bitte nicht in Gruppen aufsteigen! Mein Umfeld sagte schon lange nichts mehr.

Die ungeschönte Wahrheit: Ich war Mitte 20, sah unmöglich aus und fühlte mich schrecklich. Ich konnte vor Rückenschmerzen kaum laufen und war so beweglich wie eine Wanderdüne. Im Krankenhaus sagte man mir, mein Gewicht läge bei weit über 340 Kilogramm.

Nicole Jäger bezeichnet sich selbst als fette Frau – sie weiß, was es heißt, übergewichtig zu sein und abnehmen zu wollen. Über 160 Kilo hat sie schon geschafft, ohne Operation und absurde Diäten.

[/su_note]

Empfehlung: Immer mehr Menschen sind von Übergewicht und den daraus resultierenden Gesundheitsproblemen betroffen. Dieser Ursache liegt zurgrunde, dass es häufig an Bewegung und an einer unausgewogene Ernährung mangelt. Eine Lösung hierfür bieten Online-Diäten, die dem Nutzer bei bei der Erreichung des Wunschgewichtes unter die Arme greifen und begleiten.

Beste Bücher zum Schnell Abnehmen

Bestseller Nr. 1
Fett verbrennen am Bauch: Schnell abnehmen ohne zu Hungern! Den Stoffwechsel beschleunigen mit den besten Fatburnern und Strategien - Bauchfett verbrennen...
137 Bewertungen
Bestseller Nr. 2
Intervallfasten mit Low Carb: Schnell und gesund abnehmen und Fett verbrennen mit Intervallfasten und der Low Carb Ernährung!
  • 185 Seiten - 11.11.2019 (Veröffentlichungsdatum) - Independently published (Herausgeber)
Bestseller Nr. 3

Letzte Aktualisierung am 14.12.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Daten und Preise können sich ggf. geändert haben. Über das Amazon.de Partnerprogramm verdienen wir Provisionen für qualifizierte Käufe.