Diät Weight Watchers: Erklärung der Diätform Weight Watchers

Die Gruppe Weight Watchers (zu deutsch und wörtlich übersetzt Gewichtsbeobachter) ist mit Sicherheit heutzutage jedem ein Begriff. Dahinter steht ein amerikanisches Unternehmen das im Jahre 1963 von der Hausfrau Jean Nidetch gegründet wurde. Das Unternehmen ist mittlerweile in ca. 30 Ländern weltweit mit dieser Diät vertreten. Im Jahre 1970 wurde das erste Weight Watchers Treffen in Deutschland durchgeführt und zwar von Irmgard und Walter Mayer in deren Privatwohnung.

In den Jahren von 1978 bis 1999 gehörte das Weight Watchers Unternehmen zu der Heinz Group. 1999 kaufte ein luxemburgisches Holdingunternehmen das Weight Watchers Unternehmen dann. Seit 2001 ist das Unternehmen an der New Yorker Börse vertreten und wird von David Kirchhoff geleitet.

Das Prinzip „Punkte zählen“ funktioniert

Das Konzept von Weight Watchers besteht darin jedem Lebensmittel einen bestimmten “Pointswert” zu geben. Dieser Wert wird aus verschiedenen Faktoren berechnet. Grundsätzlich dürfen alle Lebensmittel, je nach Höhe des Pointswertes, in Maßen verzehrt werden.

Da bei Einhaltung der vorgegebenen Kalorienanzahl auch das Essverhalten geändert wird, verspricht das Weight Watchers Programm langanhaltenden Erfolg was zum ausbleiben des Jo-Jo-Effektes führt.

So funktioniert Weight Watchers

Wie das Weight Watchers Prinzip genau funktioniert wird Interessenten in speziellen und kostenpflichtigen Treffen erklärt. Die Treffen finden regelmäßig statt und sind immer kostenpflichtig. Während der Treffen wird den Teilnehmern versucht Motivation zu vermitteln um mit dem Programm weiter zu machen.

Zu dem wird auch bei jedem Treffen das Gewicht der Teilnehmer überprüft. Neben dem Pointssystem und den regelmäßigen Treffen wurden von Weight Watchers auch spezielle Fertigprodukte, Wurst und Käse entwickelt. Diese sind im freien Handel erhältlich und werden meist von großen Supermarktketten vertrieben.

Rezepte zum neuen Feel Good Programm

Jetzt mit der neuen SmartPoints-Formel
Jetzt mit der neuen SmartPoints-Formel

Die neue SmartPoints Formel berücksichtigt die Kalorien, den Eiweiß- und Zuckergehalt sowie den Anteil an gesättigten Fettsäuren eines Lebensmittels und gibt somit Auskunft, welche Nährstoffqualität ein Lebensmittel hat.

Das ist der Unterschied zu den bisherigen ProPoints. Aber auch für diejenigen, die nicht aktiv das Weight Watchers Programm machen, ist dieses Kochbuch relevant, denn die Rezepte sind auch so einfach super lecker und natürlich kalorienoptimiert.

Als Alternative zur normalen Weight Watchers Diät werden auch Online Abnehmprogramme immer beliebter. Gerade die Vorteile von z.B. einer Community finden breiten Anklang gegenüber der klassischen Weight Watchers Diät.