Diät Volumetrics: Erklärung der Diätform Volumetrics

Das Konzept der Volumetrics-Dät verspricht eine Gewichtabnahme durch den Verzehr von Lebensmitteln mit einer niedrigen Energiedichte doch einem hohen Flüssigkeitsgehalt. Diese Nahrungsmittel haben einen sehr geringen Fettanteil und senken somit die zugeführte Kalorienmenge.

Die Idee dieser Diät ist seit vielen Jahren bekannt, ihren Namen erhielt sie jedoch von der amerikanischen Ernährungsforscherin Barbara Rolls, die in Laborversuchen feststellte, dass die Menge der zugeführten Speisen für das Sättigungsgefühl des Menschen verantwortlich ist und nicht deren Kaloriengehalt.

Ernährung nach volumetrischen Muster

Bei der sogenannten volumetrischen Ernährung werden viel Wasser, Tee und kalorienfreie Getränke getrunken und Obst, Gemüse, Fisch, Vollkornprodukte und hochwertige Pflanzenöle zu sich genommen. Verzichtet wird auf minderwertige Fette, wie sie beispielsweise in Wurst, Butter und Käse enthalten sind. Die Kaloriendichte einer ausgewogenen Ernährung liegt, laut Volumetrics-Vertreter bei 125 kcal auf 100g, was den Empfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung entspricht.

Den Pfunden den Kampf ansagen!

Übergewicht wird dann abgebaut, wenn dem Körper weniger Energie zugeführt wird, als er verbraucht, was vollkommen unabhängig vom Volumen der Speisen ist. Der Sättigungsmechanismus des menschlichen Körpers hängt von verschiedenen Faktoren des Körpers ab, wie beispielsweise den Hormonen oder der Energiezufuhr.

Viel Flüssigkeit allein genügt nicht, um den Hunger zu stillen, doch zeigten zahlreiche Untersuchungen, dass ein Gericht in Form einer Suppe deutlich sättigender wirkt, als die gleichen Zutaten bei einem Auflauf. In der deutschen Ausgabe des Volumetrics-Diätbuches lassen sich viele Rezepte und Empfehlen finden, die zum Erfolg des Programms beitragen und auch bei Diabetes unterstützend sind. Kleine Tipps helfen dabei, selbst bei untypischen Diätspeisen den Sättigungswert herauf zu setzen und somit Kalorien zu sparen.

Richtig einkaufen: Kalorien & Energiedichte

1.300 Lebensmittel und Fertigprodukte
1.300 Lebensmittel und Fertigprodukte

Sie zählen eisern Kalorien, aber das alleine bringt noch nicht den gewünschten Erfolg?

Dann testen Sie doch mal die Wunderwaffe Energiedichte (ED)!

Sie steht für die Menge an Kalorien, die in einem Gramm eines Lebensmittels enthalten sind. Die Faustregel:

Je geringer die ED, desto figurfreundlicher das Lebensmittel – zugreifen erlaubt und ausdrücklich erwünscht! So sehen Sie auf einen Blick, was Ihrer Figur gut tut.

Als Alternative zur herkömmlichen Volumetrics Diät werden auch Online Abnehmprogramme immer beliebter. Gerade die Vorteile von z.B. einer Community finden breiten Anklang gegenüber der klassischen Volumetrics Diät.