Eiskunstlauf

Der Eiskunstlauf ist eine Form des Eislaufs, bei dem es auf die kunstvolle Ausführung von Sprüngen, Pirouetten und Schritten ankommt. Es gibt internationale Eiskunstlaufwettbewerbe, wie z. B. die Weltmeisterschaft, und Eiskunstlauf ist auch eine offizielle Disziplin bei den Olympischen Winterspielen. Dieser Sport ist mit dem Schaugeschäft verwoben, als „großartige Schau“, bei der man die Eiskunstläufer nicht beurteilt, und es ist üblich geworden, dass am Ende mancher Wettbewerbe ein Schaulaufen stattfindet. Viele Eiskunstläufer wirken während und nach ihrer Amateurkarriere dabei mit.

Die ersten Eisbahnen waren natürlich die Teiche und Flüsse. Die Aufbereitung des Eises war aber recht schwierig und Klimaverhältnisse bestimmten die geographischen Regionen, in denen sich der Eislauf entwickeln konnte. Zum Beispiel in Annalen des philadelphiaschen Vereines, der 1848 gegründet wurde, kann man finden, dass zur Ausrüstung auch einige Meter Rettungstau gehörten. In Kanada dagegen war dünnes Eis nicht das Problem, sondern die aufliegenden Schneemassen, so wurde im Jahr 1860 mit großem Ruhm das erste Stadion im Land überdacht.

Die erste Kunsteisbahn (lat. Glaciarium) wurde in London (Chelsea) schon im Jahr 1876 gebaut. Der Ausbau weiterer Kunsteisbahnen war entscheidend für die folgende Entwicklung dieses Sportes.

Das bis dahin größte überdachte Eisstadion haben die Japaner im Jahr 1960 in Tokio gebaut. Seine Eisfläche ist 4.000 m² groß. Den Japanern gehört auch die größte Freilufteisbahn, die im Jahr 1967 angelegt wurde und eine Fläche von 15.400 m² hat.

Eisstadien finden wir heutzutage nicht nur in Kanada, USA, Schweden und in weiteren europäischen Ländern mit Eishockey- oder Eiskunstlauftradition, sondern auch in wärmeren Regionen wie Spanien oder auch im schwarzen Afrika, z. B. in der Elfenbeinküste. Durch die Weiterentwicklung von witterungsunabhängigem synthetischen Eis wird dieser Trend noch verstärkt. Außerdem schießen in der gesamten Welt die sogenannten Skihallen wie Pilze aus dem Boden (im Jahr 2007 gibt es rund 150 solcher Hallen), darin kann sowohl einfaches Skilaufen als auch Eishockey, Eislaufen, ja selbst Rodeln das ganze Jahr über betrieben werden.

Das Beste zum Eiskunstlauf auf Amazon.de

Bestseller Nr. 2
Jolie Mädchen Frauen Eiskunstlauf Crystal Pant Eislaufen üben Legging Strumpfhose mit Fleecefutter,Aspicture,130cm
  • High Stretch Material - Dieses Skating-Outfit aus hochwertigem elastischem Nylon schützt Sie vor rissiger Haut und starken Blutergüssen vor Stürzen auf das Eis, da es robust und...
  • Perfekte Passform für Ihren Körper - Die Hose ist dick, aber nicht steif, und das hochelastische Material liegt angenehm aber bequem auf der Haut. Erlaube dir freie Bewegung beim...
  • Stylish Sparkle Crystals - Diese Stretchhose mit stylischen Sparkle Crystals. Lassen Sie Ihr kleines Mädchen in der Eisbahn schmeichelhaft aussehen. Super geeignet zum Skaten...
  • Warmes Fleece-Futter - Das Fleece-Innenfutter ist super warm und weich auf dem Eis, fühlt sich aber nicht zu heiß an. Halten Sie sich warm und trocken auf Eis, auch wenn Sie...
  • Langes Bein-Design - Das Bein dieses Anzugs ist lang genug, um sicher unter dem Stiefel zu stecken. Halte dich schmeichelhaft und bezaubernd! Sie können sogar kurze Zeit auf dem...

Letzte Aktualisierung am 14.01.2023 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Daten und Preise können sich ggf. geändert haben. Über das Amazon.de Partnerprogramm verdienen wir Provisionen für qualifizierte Käufe.