Hochsprung

Hochsprung ist eine Disziplin in der Leichtathletik, bei der ein Athlet oder eine Athletin versucht, beim Sprung über eine Latte die größtmögliche Höhe zu erzielen. Die Latte ist vier Meter lang und so auf zwei Ständern gelagert, dass sie bei leichter Berührung herunterfällt. Der Hochsprung wird als Einzeldisziplin sowie als Mehrkampfdisziplin (Siebenkampf, Zehnkampf) ausgetragen.

Im Laufe der Zeit wurde die Sprungtechnik immer wieder verändert, so dass sich inzwischen wesentlich größere Höhen als die eigene Körpergröße überspringen lassen. Die besten Männer erreichen über 2,40 Meter (Weltrekord: 2,45 Meter), die besten Frauen über 2,05 Meter (Weltrekord: 2,09 Meter). Zum Überqueren der Latte gibt es verschiedene Techniken. Zwingend vorgeschrieben ist aber, dass nur mit einem Bein abgesprungen wird.

Älteste Technik im Hochsprung ist die Frontalhocke. Man läuft gerade auf die Latte zu und springt kraftvoll ab. Die Arme und das Sprungbein werden dabei nach oben gezogen (wie in einer Hocke). Danach zieht man die Beine, die immer noch in der Hocke sind, zum Körper hin. Nachdem man die Latte überquert hatte, landete man mit den Füßen zuerst auf der Matte. Die Höhe, die man dabei erreicht hat, ist keinesfalls mit der Höhe, die man beim Fosbury-Flop erreicht, zu vergleichen, da der Körperschwerpunkt bei dieser Technik höher als die Latte ist.

Lange Zeit dominierend war der Schersprung, bei dem der Springer mit aufrechtem Oberkörper die Latte überquert, wobei das der Latte nächste Bein gestreckt nach oben geschleudert wird um die Latte zu überqueren. Den Schersprung zeigte erstmals William Page (USA) im Jahre 1874.

Er wurde abgelöst durch den Rollsprung und später den Wälzer oder Straddle, bei dem der Springer die Latte bäuchlings überquert. Sprungbein ist das der Sprunglatte nächste Bein, während das Schwungbein einen Bogen nach oben über die Latte beschreibt. In höchster Vollendung, als Tauchwälzer, ist er dem inzwischen üblichen Flop fast ebenbürtig. Der letzte bedeutende Straddle-Springer war der für die UdSSR startende Russe Wladimir Jaschtschenko, der 1977 und 1978 mit 2,33 Meter, 2,34 Meter und (inoffiziell) 2,35 m Weltrekorde aufstellte. Auch die erste 2-Meter-Springerin, Rosemarie Ackermann, benutzte den Straddle.

Fosbury Flop und Bewegung des Schwerpunktes beim Sprung

Nachdem weiche Matten hinter der Latte ausgelegt wurden, war es möglich, andere Methoden zu entwickeln. Die derzeit praktizierte Methode wurde von dem Amerikaner Dick Fosbury entwickelt, mit der dieser 1968 bei den Olympischen Spielen in Mexiko-Stadt Gold gewann. Schon zehn Jahre davor, allerdings, war es Fritz Pingl, der diese Sprungart bei den österreichischen Leichtathletik-Meisterschaften zum ersten Mal vorstellte.

Sie fand allerdings keine internationale Aufmerksamkeit, da Fritz Pingl nie an internationalen Meisterschaften teilnahm. Der Springer läuft beim Anlauf eine Kurve, dreht auf den letzten Schritten den Rumpf und überquert die Latte rücklings. Beim Fosbury-Flop (auch nur Flop genannt) kann theoretisch der Schwerpunkt des Athleten bis 9 Zentimeter unter der Latte durchgehen, da der Athlet seinen Körper geeignet um die Latte herumschmiegt (praktisch nachgewiesen wurde ein Wert von 3 Zentimetern).

Dadurch kann bei gleicher Sprungkraft die Latte höher gelegt werden. Beim Flop unterscheidet man zwischen dem Speedflop, bei dem der Springer aus einer hohen Anlaufgeschwindigkeit springt, und dem Powerflop, bei dem der Springer seine Kraft größtenteils aus dem Absprung nimmt. Beide Techniken kommen selten einzeln vor. Meistens kann man Mischformen beobachten.

Mit dem Flop wurde Ulrike Meyfarth 1972 im Alter von 16 Jahren Überraschungs-Olympiasiegerin. Endgültig setzte sich der Flop-Stil erst nach 1980 bei allen führenden Springern durch. Weitere Techniken sind Parallel-Rücken-Rollsprung, Rollsprung und Scher-Kehr-Sprung.

Das Beste zum Hochsprung auf Amazon.de

AngebotBestseller Nr. 1
medisana FFP2 Atemschutzmaske Staubmaske Atemmaske, RM 100, Staubschutzmaske Mundschutzmaske 10 Stück einzelverpackt im PE-Beutel mit Clip - zertifiziert...
  • Schutzklasse FFP2: Unsere filtrierenden Halbmasken filtern sowohl die eingeatmete sowie die ausgeatmete Luft und dient somit als Eigen- und Fremdschutz. Das effiziente...
  • Getestet und geprüft: TÜV Rheinland geprüft und bei Stiftung Warentest in den Testkriterien „Atemkomfort“ sowie „Filterwirkung für Aerosolpartikel“ mit "Hoch"...
  • Optimale Passform: Die V-Form mit Nasenkontur und Ohrschlaufe mit elastischem Band bieten einen hohen Tragekomfort und sorgen für einen perfekten Sitz. Mit dem zusätzlichen Clip...
  • Hygienische Einzelverpackung: Die Einzelverpackung verhindert die Verunreinigung der Maske durch äußere Einflüsse und vor dem Gebrauch
  • Geprüft und gemäß der Norm EN 149:2001 + A1:2009; Verordnung (EU) 2016/425 für persönliche Schutzausrüstung - 99,87 % bakterielle Filtrationseffizienz - TÜV-geprüft auf...
AngebotBestseller Nr. 2
PUMA 73581 Unisex, Buzz Backpack rucksack, Schwarz, 50x34.5x5 cm
  • In diesem Backpack lassen sich Sachen sicher und bequem verstauen; Neben dem Hauptfach mit Zwei-Wege Reißverschluss hat der Fitness-Rucksack ein Frontfach mit Zipper und...
  • Der Freizeit-Rucksack für Damen und Herren hat im Inneren ein elastisches Laptopfach und zwei praktische Einschubfächer; So eignet sich der Gym-Rucksack hervorragend für Schule,...
  • Durch die verstellbaren, gepolsterten und geformten Träger sowie den gepolsterten Rücken bietet der Schul- und Business-Rucksack optimalen Komfort beim Tragen; Zudem hat der...
  • Ob beim Sport, in der Freizeit oder auf Reisen, die praktischen Rucksäcke und Sport-Taschen von Puma überzeugen mit einem coolen Design sowie hoher Qualität und Langlebigkeit
  • Von der Fußballtasche über den Sport-Rucksack bis zum Turnbeutel, in den Taschen von Puma finden Sport-Utensilien, Kleidung und Fitness-Zubehör genau den richtigen Platz
AngebotBestseller Nr. 3
PUMA 75487 Unisex-Adult Phase Backpack rucksack, Black, OSFA
  • In diesem Backpack lassen sich Sachen sicher und bequem verstauen; Neben dem Hauptfach mit Zwei-Wege Reißverschluss hat der Fitness-Rucksack ein Frontfach mit Zipper und eine...
  • Durch die gepolsterten und verstellbaren Schultergurte sowie die gepolsterte Rückenpartie wird der funktionale Freizeit-Rucksack zum coolen Day Backpack für Schule, Freizeit,...
  • Das große Logo auf der Vorderseite und die reflektierende Schlaufe am Träger machen den Schul- und Büro-Rucksack zum stylischen Alltagsbegleiter; Zudem hat der Sport-Rucksack...
  • Ob beim Sport, in der Freizeit oder auf Reisen, die praktischen Rucksäcke und Sport-Taschen von Puma überzeugen mit einem coolen Design sowie hoher Qualität und Langlebigkeit
  • Von der Fußballtasche über den Sport-Rucksack bis zum Turnbeutel, in den Taschen von Puma finden Sport-Utensilien, Kleidung und Fitness-Zubehör genau den richtigen Platz

Letzte Aktualisierung am 22.07.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Daten und Preise können sich ggf. geändert haben. Über das Amazon.de Partnerprogramm verdienen wir Provisionen für qualifizierte Käufe.