Horseball

Horse-Ball ist eine Pferdesportart und kann als eine Kombination aus Handball und Basketball zu Pferd umschrieben werden. Es wird von zwei Mannschaften mit je sechs Reitern gespielt, von denen immer je vier im fliegenden Wechsel gleichzeitig auf dem Spielfeld sind. Dieses ist zwischen 60 und 75 Meter lang und 20 bis 30 Meter breit. Ein Spiel geht dabei über zwei Halbzeiten à 10 Minuten mit 3 Minuten Pause zwischendurch.

Ziel des Spieles ist es, einen mit sechs Lederschlaufen versehenen fußballgroßen Ball durch einen senkrecht hängenden Ring von 1 Meter Durchmesser zu werfen, der sich in 4 Meter Höhe befindet. Den Ball müssen sich dabei vor jedem gültigen Korbwurf mindestens 3 verschiedene Spieler der angreifenden Mannschaft ohne Unterbrechung durch den Gegner zugeworfen haben.

Die Pferde müssen mindestens 4 Jahre alt sein. Günstig ist dabei ein Stockmaß von 1,55 bis 1,65 Meter. Große Pferde begünstigen selbstverständlich bei einem Angriff auf den gegnerischen Korb die Galoppgeschwindigkeit, verlangen dem Spieler andererseits aber auch akrobatische Fähigkeiten bei der Ballaufnahme vom Boden ab. Besonders geeignet sind Poloponys und American Quarter Horses, aber auch alle anderen Pferderassen.

Ein auf den Boden gefallener Ball muss nämlich aufgenommen werden, ohne vom Pferd zu steigen und ohne die Gangart des Pferdes zu verlangsamen. Dies wird durch einen besonderen Sattel ermöglicht, der ein Herunterbeugen bis auf den Boden erlaubt. Die Ballaufnahme wird allerdings innerhalb eines Umkreises von 5 Metern um den Ball nur von einem Spieler gleichzeitig versucht. Besondere Prioritätsregeln legen dabei fest, welche Mannschaft ein Zugriffsrecht hat.

Das Spiel wird von zwei Schiedsrichtern geleitet. Zum einen von dem für alle Entscheidungen ausschlaggebenden Feldschiedsrichter, der sich ebenfalls zu Pferd auf Ballhöhe bewegt, und zum anderen von einem außerhalb des Spielfeldes auf Höhe der Mittellinie sitzenden, so genannten Stuhlschiedsrichter. Letzterer hat die Aufgabe, über eine Flagge oder mittels Funkgerät Regelverstöße an den Feldschiedsrichter weiterzugeben. Darüber hinaus muss bei Turnieren auch ein Tierarzt anwesend sein. Man kann diesen Sport allerdings auch auf Privat-Reitplätzen betreiben. Dabei sollte aber stets vorsichtig und der Größe des Spielfeldes angepasst gespielt werden.

Das Beste zum Horseball auf Amazon.de

Bestseller Nr. 1
Kerbl Futterspielball pink für Pferde (Pferdespielzeug, Heuball), Nr. 3210388
219 Bewertungen
Kerbl Futterspielball pink für Pferde (Pferdespielzeug, Heuball), Nr. 3210388
  • Spielerische Futteraufnahme: Durch die 19 Fressöffnungen im Ball können die Tiere spielerisch mit Heu gefüttert werden, ohne dass sie ihre natürliche Fresshaltung ändern.
  • Förderung des Spieltriebs: Vor allem bei Jungtieren unterstützt der Futterspielball den natürlichen Spieltrieb und dient als geeignetes Beschäftigungsspielzeug.
  • Keine Verschmutzung und Verlust von Futter: Unter Einsatz des Beschäftigungsballes wird das Futter nicht verschmutzt oder geht verloren.
  • Robustes Material: Der Futterball besteht aus stabilem, UV-beständigem Kunststoff. Der Ball kann daher auch an einer Kette oder einem Seil aufgehangen werden. Er eignet sich daher...
  • Einfache Befüllung: Der Futterspielball kann durch eine Befüllöffnung mit Schraubverschluss von 116 mm Durchmesser einfach mit Futter befüllt werden.
Bestseller Nr. 2
NORTON Hülle für Horse-Ball Grösse 4: 65 cm / 600-700 g
  • NORTON Hülle für Horse-Ball, Grösse 4: 65 cm / 600-700 g
  • Grösse 4: 65 cm / 600-700 g
Bestseller Nr. 3
Horse-ball
  • Depons, Jean-paul (Autor)

Letzte Aktualisierung am 8.07.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Daten und Preise können sich ggf. geändert haben. Über das Amazon.de Partnerprogramm verdienen wir Provisionen für qualifizierte Käufe.