Intercrosse

Intercrosse ist eine Mannschaftssportart, bei der ein Ball mittels eines Schlägers in das gegnerische Tor befördert werden muss. Es ist entstanden aus dem Lacrosse, das wegen seiner Härte zu einer kontaktlosen Sportart weiterentwickelt wurde. Intercrosse wird ohne Kontakt (Spieler/Spieler, Spieler/Schläger, Schläger/Schläger) gespielt, daher kommt der Intercrosse-Spieler auch ohne Körperschutz aus. Der Torhüter trägt eine Schutzausrüstung.

Jeder Spieler besitzt einen Schläger (Stick), an dessen Ende eine Art Korb (Head) angebracht ist. Mit diesem Korb wird ein tennisballgroßer Weichplastikball geworfen und gefangen (catchen). Jede Mannschaft besitzt vier Feldspieler und einen Torwart. Ziel jedes Angriffs ist ein Treffer in das streethockeygroße Tor des Gegners.

Das Spiel findet auf einem 40 m langen und 20 m breiten Feld statt und dauert vier mal 12 Minuten. Der Schlägerschaft hat eine Länge von 60 bis 75 cm, der Korb misst maximal ca. 27 mal 17 cm. Das Tor ist 1,22 mal 1,22 Meter groß. Der Ball wiegt zwischen 80 und 100 Gramm, hat einen Umfang von 23 bis 25 Zentimeter und besteht aus Weichgummi. Beim Spiel ist weder Körper- noch Schlägerkontakt erlaubt.

In Deutschland ist Intercrosse nicht sehr verbreitet und wird hauptsächlich im CVJM gespielt. Seit Februar 2008 ist eine Liga in Deutschland im Aufbau. Im europäischen Ausland ist Intercrosse stärker verbreitet. Dort werden zusätzlich zu Ligabetrieben auch internationale Turniere veranstaltet.

Das Beste zum Intercrosse auf Amazon.de

Letzte Aktualisierung am 22.07.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Daten und Preise können sich ggf. geändert haben. Über das Amazon.de Partnerprogramm verdienen wir Provisionen für qualifizierte Käufe.