Korfball

Die Sportart Korfball wurde durch den Niederländer Nico Broekhuysen entwickelt und im Jahre 1902 publik gemacht. Broekhuysen nannte die neue Sportart nach dem niederländischen Wort „Korf“ (deutsch: Korb). Das Korfball-Spiel ähnelt dem Basketball und Korbball.

Ziel des Spiels ist es, mehr Körbe als das gegnerische Team zu erzielen. Dazu muss der Ball von oben nach unten durch den Korb geworfen werden. Ein Team besteht aus vier Frauen und vier Männern.

Die Körbe befinden sich im Gegensatz zum Basketball nicht am Ende des Spielfeldes, sondern ein Sechstel der Spielfeldlänge im Feld. Außerdem hängen sie höher (3,5 m) und besitzen kein Brett hinter dem Korb. Es kann also von allen Seiten geworfen werden.

Gespielt wird auf zwei gleich großen Spielfeldhälften, in denen je zwei Männer und zwei Frauen (die ein so genanntes Fach bilden) aus einem Team stehen. Das eine Fach ist für den Angriff zuständig, das andere für die Verteidigung. Nach je zwei erzielten Treffern wechseln die Mannschaftshälften die Aufgaben.

Ein Spieler darf nicht auf den Korb werfen, wenn er verteidigt. Beim Korfball erfolgt die Verteidigung des Gegenspielers symbolisch, indem sich der Verteidiger zwischen dem Korb und dem Angreifer befindet und dabei ausreichend nahe (mindestens eine Armlänge) an diesem steht. Der Verteidiger signalisiert seine Verteidigung indem er einen Arm hoch hält, in Richtung Angreifer streckt und diesen dabei anschaut.

Frauen dürfen nur von Frauen verteidigt werden und Männer nur von Männern. Dribbeln und Laufen/Gehen mit dem Ball ist nicht erlaubt. Allerdings sind Sternschritte (ein Bein darf bewegt werden solange das andere an seinem Platz bleibt) zulässig. Korfball ist ein körperkontaktarmes Spiel. Sperren, Halten oder härteres Vorgehen gegen Gegner ist nicht erlaubt. Der Ball darf dem Gegner nicht aus der Hand geschlagen oder genommen werden.

Regelverstöße werden mit einem Neustart (leichte Regelverstöße), mit einem Freiwurf (schwere Regelverstöße) oder mit einem Strafwurf (Regelverstöße, die das Verlorengehen einer Korbchance zur Folge haben) geahndet. Ein Neustart wird von der Stelle des Regelverstoßes ausgeführt. Freiwurf und Strafwurf werden vom Strafwurfpunkt, der sich 2,50 m vor dem Korb befindet, ausgeführt. Nur beim Strafwurf darf der ausführende Spieler direkt auf den Korb werfen.

Das Beste zu Korfball auf Amazon.de

Bestseller Nr. 1
CHTK4 1190 Kickerball, orange/weiß, Einheitsgröße
  • Swerve It Bending It Launch It BuMP It
  • Swerve it like a professional - fun for boys and girls
  • Spezielle aerodynamische Paneele
  • 3 Trick-Tipps im Lieferumfang enthalten.
  • Erfahren Sie Epic Tricks
Bestseller Nr. 3

Letzte Aktualisierung am 22.07.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Daten und Preise können sich ggf. geändert haben. Über das Amazon.de Partnerprogramm verdienen wir Provisionen für qualifizierte Käufe.