Skilanglauf

Skilanglauf ist eine nordische Wintersportart, die sowohl im Breiten- als auch im Leistungssport große Popularität genießt. Beim Skilanglauf werden die Ski nicht nur zum Abfahren im Schnee benutzt, sondern zur Fortbewegung in allen Geländeformen. Meist werden für den Langlauf speziell präparierte Loipen in flachem oder welligem Gelände benutzt. Skilanglauf gilt als gesundheitlich empfehlenswerte Sportart, da fast alle Muskelgruppen betätigt werden.

Seit Ende der 1980er Jahre wird die klassische Technik und die freie Technik unterschieden, wobei bei letzterer die Skating-Technik Anwendung findet. Zur Standardausrüstung beim Skilanglauf gehören ein Paar Langlaufski, ein Paar Langlaufstöcke und ein Paar Langlaufschuhe.

Je nach Langlauftechnik werden spezialisierte Langlaufski verwendet. Die Ski haben grundsätzlich vorne eine nach oben gebogene Spitze und sind in der Mitte nach oben gekrümmt (Skispannung). Man unterscheidet zwischen:

Bei klassischen Langlaufski ist der mittlere Bereich die so genannte Steigzone. Dieser Teil haftet bei Kontakt am Schnee, sodass ein Abdruck nach hinten möglich ist. Man unterscheidet zwischen „Wax“- und „Nowax“-Ski. Bei Wax-Ski muss die Steigzone vor der Benutzung mit Haftwachs versehen werden. Das zu verwendende Wachs hängt von den aktuellen Schneeeigenschaften (Schneetyp, Temperatur, Feuchtigkeit) ab.

Nowax-Ski verfügen im Bereich der Steigzone über mechanisch (Schuppen, Kronen, Fell) oder chemisch (Chemoski) realisierte Steighilfen. Da durch individuelles Wachsen bessere Gleiteigenschaften erreicht werden, sind Wachs-Ski im Leistungssport üblich, wogegen die pflegeleichten Nowax-Versionen im Freizeitbereich dominieren. Aber auch bei Wettkämpfen werden Nowaxski bei schwierigen Schneeverhältnissen, insbesondere bei nassem Neuschnee bei Temperaturen um 0 °C, verwendet.

Skatingski sind kürzer und leichter gekrümmt als die klassischen Langlaufski. Sie besitzen keine Steigzone. Die dazu getragenen Schuhe haben eine starre Sohle und einen seitlich stabilisierten Schaft. Sie umschließen den Knöchel etwas höher um den Fuß, damit er bei der seitlichen Bewegung besser abgestützt ist.

Kombiski können sowohl für Skating als auch für den klassischen Stil verwendet werden. Kombiski sind kürzer als klassische Ski und es fehlt die Haftzone im Bereich der Innenkanten. Nachteil dieses Skityps ist die niedrigere Fahrgeschwindigkeit aufgrund fehlender Länge im klassischen Stil oder höherer Reibung beim Skating.

Grundsätzlich sollte die Gleitzone aller Ski mit Gleitwachs behandelt werden, um den Belag vor Korrosion zu schützen und optimale Gleiteigenschaften zu erzielen.

Das Beste zum Skilanglauf auf Amazon.de

Bestseller Nr. 3
Tasche Umhängetasche I Love Langlauf - Skilanglauf - SKI Sport - LANGLAUFLOIPE - LANGLAUFSCHUHE Einkaufstasche Schulbeutel Turnbeutel in Weiß
  • Unsere Umhängetaschen verfügen über einen 70cm langen Tragegriff .. Die Größe der Tasche beträgt 38cm breit und 42 hoch
  • Ideal als Einkaufstasche, als Sportbeutel bzw. Turnbeutel oder einfach so als modische Umhängetasche
  • Die Tasche ist aus 100% Baumwolle … dadurch sehr Fombeständig, durch umsäumte und eingeschlagene Innennähte und waschbar bis 30 Grad (Maschienenwäsche)
  • Mit dem gleichen Motiv führen wir auch T-Shirts, Swearshirts, Handyhüllen, Kissenbezüge und Kaffee Tassen
  • Fombeständig, durch umsäumte und eingeschlagene Innennähte

Letzte Aktualisierung am 22.07.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API. Daten und Preise können sich ggf. geändert haben. Über das Amazon.de Partnerprogramm verdienen wir Provisionen für qualifizierte Käufe.