schulter training

Schultertraining mit Fitnessband

Schmerzen in der Schulter treten sehr häufig auf. Hierzulande ist ungefähr jeder Zehnte betroffen. Dies ist nicht verwunderlich, denn am komplexen Aufbau sind einige Knochen, Muskeln, Bänder und Sehnen beteiligt. Funktioniert das Zusammenspiel nicht mehr ordnungsgemäß, kommt es zu Schulterschmerzen. Zur Linderung und Vorbeugung hilft ein Schultertraining mit einem Fitnessband.

Effektives Schultertraining mit Fitnessband

Die Schulter ist eines der empfindlichsten Gelenke im Körper. Vor allem bei Belastungen leidet sie. Chronische Schmerzen können die Folge von Verschleiß, jahrelangem Arbeiten in einseitigen Positionen, Fehlbelastungen, Haltungsfehler, Entzündungen oder Verletzungen sein. Doch es gibt Möglichkeiten, die Schmerzen mit einem gezielten Training zu vermeiden. Hier eignet sich ein Fitnessband gut, das bei Gorilla Sports in verschiedenen Stärken, Längen und Ausführungen erhältlich ist. Bei Übungen, bei denen auch die Beine und Arme trainiert werden, sollte es länger sein. Welche Stärke passend ist, hängt von der eigenen Fitness und dem Trainingsziel ab. Das vielseitige Band eignet sich für jeden, egal, ob Anfänger oder Profi. Es kann für verschiedene Übungen verwendet werden, um jeden beliebigen Körperbereich wie die Schultern zu kräftigen, ohne dabei die Gelenke zu belasten.

Fitnessband – vielseitig einsetzbar, kompakt und ideal für das Workout zuhause oder unterwegs

Das Fitnessband bietet die Möglichkeit für ein effektives Training, indem die Muskelgruppen trainiert und somit Verletzungen und anschließende Schulterschmerzen vorgebeugt werden können. Auch wer bereits Probleme hat, kann gezielt die Gelenke trainieren. Sie können versteifen, wenn die Schulter aufgrund der Beschwerden geschont wird. Schnell kommt es zu einem Teufelskreis aus schmerzender Bewegungseinschränkung und verstärkter Schonung. Frühzeitige Übungen sind daher wichtig. Wer regelmäßig sportlich aktiv ist, hat meistens insgesamt eine kräftigere Muskulatur. Es ist daher wichtig, in Bewegung zu bleiben. Dabei hat das Fitnessband den Vorteil, dass die Intensität und der Kraftaufwand während des Training variabel gesteuert werden können. Anhand der Farbe sind die Stärkegrade erkennbar:

  • Grün steht für leichten Widerstand und kann von untrainierten Männern genutzt werden. Bei Schwarz ist er schwer, sodass sich das Band für Fortgeschrittene eignet.
  • Gut trainierte Männer und Frauen wählen am besten Blau.
  • Die Farbe Gelb ist für Senioren und Rot für untrainierte Frauen gedacht.

Es lohnt sich, ein Set an unterschiedlichen Bändern mit verschiedenen Stärkegraden zu kaufen.

Gute Übung als Schulter-Training:

  • – aufrecht hinstellen
  • – Band in die Hände nehmen und Arme damit über den Kopf strecken
  • – Arme durch Ziehen am Band öffnen
  • – Schulterblätter bewegen sich zueinander

Danach geht es zurück in die Ausgangslage. Damit können die Schultern schonend, aber dennoch effektiv trainiert werden. Auch die Koordination und Beweglichkeit lassen sich mit einem regelmäßigem Fitnessband-Training verbessern. Es ist wichtig, nie unaufgewärmt mit den Übungen zu beginnen. Es empfiehlt sich, die Schultern im Vorfeld zu kreisen. Mit sehr starken Schmerzen sollte natürlich ein Arzt aufgesucht werden.

Zusammenfassung

Krankengymnastik spielt bei der Behandlung von Schulterschmerzen eine wichtige Rolle. Sie ist bei vielen Krankheiten ein bedeutsamer Bestandteil der Therapie, denn die Beschwerden lassen sich oftmals allein durch eine gezielte Kräftigung bestimmter Muskeln verbessern. Ein Schultergürtel kann das Gelenk stabilisieren und somit Beschwerden vorbeugen. Ganz gleich, ob zu Hause oder unterwegs, das Band lässt sich überall mit hinnehmen. Die unterschiedlichen Farben verdeutlichen die Widerstandsstärke.