Leistungsfähiger im Sport durch die Zunahame von Nahrungsergänzungsmittel

Um fit und leistungsfähig zu werden oder auch zu bleiben wird immer wieder zu Nahrungsergänzungsmitteln gegriffen. Die Palette ist riesig groß. Für fast jede Gelegenheit oder Situation gibt es etwas. Bei manchen Anbietern ist das Verhältnis von Preis und Leistung angebracht.

Aber bei speziellen Angeboten, wie zum Beispiel für Sportler sollte man sich dann schon mal fragen, ob der Preis gerechtfertigt ist.

Aber wenn jemand diesen Preis zahlt, muss er ja von der Wirkung überzeugt sein. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung ist von der Wirksamkeit der Nahrungsergänzungsmittel nicht überzeugt.

Sinn oder Unsinn von Nahrungsergänzungsmittel

Die DGE ist der Meinung das auch für Sportler eine Ernährung die fettarm und abwechslungsreich und dazu noch einen hohen Anteil an komplexen Kohlehydraten hat vollkommen ausreichend ist. Klaus Völker, Professor für Sportwissenschaft an der Universität Münster sieht dass schon wieder ganz anders.

Er vertritt die Auffassung das Problemeauftreten können wenn ein sonst inaktiver Mensch von einem Moment auf den anderen starken Belastungen ausgesetzt ist. Das könnte zum Beispiel bei einem Skiurlaub der Fall sein.

Der Körper kann so eine ungewohnte Zusatzbelastung nicht so ohne weiteres ausgleichen. In so einem Fall haben Antioxidantien und Mineralstoffe durchaus ihre Daseinsberechtigung.

Für Sportler, die regelmäßig laufen oder ins Fitness Center gehen machen solche Mittel, allerdings wenig Sinn, weil sich der Körper an die zusätzliche Belastung anpasst und freie Radikale selbstständig abfangen kann. Ähnliches gilt für L Carnitin.

Erwiesen ist nur dass L-Carnitin eine wesentliche Rolle bei der Fettverbrennung spielt. Aber es wurde bislang in keiner Studie nachgewiesen dass eine vermehrte Einnahme zu einer erhöhten Fettverbrennung führt.

Ergänzung: eine große Auswahl an Nahrungsergänzungsmitteln, finden Sie in diesem Shop – diesem Shop verlinkt mit https://www.natrea.de